Große Augenfliege

Schädlingslexikon

Die große Augenfliege

Die Große Augenfliege ist vor allem in nördlichen Breitengraden anzutreffen und stark saisonal aktiv. Häufig ist sie außerdem im Umfeld von Viehhaltung wie etwa auf Weiden aktiv. Sie sucht bei den ersten kühlen Spätsommernächten Über­winterungsplätze in Gebäuden und dringt dabei einzeln durch Gebäudeöffnungen ein. Die Fliegen versammeln sich oft massenhaft in kühlen Verstecken in Dach- und Zwischen­böden, allen Arten von Hohlräumen (auch Steckdosen!), hinter Bildern und ähnlichen Räumen.  Wichtig: Die Augenfliege nutzt wiederholt dieselben Verstecke.

Woran erkenne ich einen Augenfliegen-Befall?

  • Grau-bräunliche Fliegen an Säugetieren, vor allem Vieh
  • Gehäuftes Auftreten innerhalb von Gebäuden
  • Massenhaftes Auftreten beim Eindringen oder Ausschwärmen

Weitere Fliegenarten

Sie haben einen
Augenfliegenbefall entdeckt?

SOFORTHILFE UNTER

0800 / 20 22 13

KOSTENLOS IN GANZ ÖSTERREICH