Pharaoameise

Schädlingslexikon

Die Pharaoameise

Dieser Schädling kommt weltweit und ganzjährig vor. In unseren Breitengraden behaust er ausschließlich Gebäude, da er Wärme und eine eher feuchte Umgebung bevorzugt.

Die staatenbildenden Ameisen haben viele Königinnen, was durch Tochterkolonien zusammen mit dem typischen Alarm- und Fluchtverhalten zur gebäudeübergreifenden Befallsausbreitungen führen kann. Ihre Nester sind fast immer unerreichbar oder unauffindbar.

Woran erkenne ich einen Pharaoameisen-Befall?

  • Sehr kleine, honiggelbe Ameisen
  • Einzeln oder straßenbildend an protein- und/oder zuckerhaltiger Nahrung
  • Befall wird wegen Unauffälligkeit der Tiere meist erst entdeckt, wenn Kolonien voll entwickelt sind
  • Oft mehrere Befallsherde im selben Gebäude

Weitere Ameisenarten

Sie haben einen
Ameisenbefall entdeckt?

SOFORTHILFE UNTER

0800 / 20 22 13

KOSTENLOS IN GANZ ÖSTERREICH