Tabakkäfer

Schädlingslexikon

Der Tabakkäfer

Dieser Käfer ist auf der ganzen Welt ansässig und das gesamte Jahr über auffindbar. In Drogen-, Tabaklagern und verarbeitenden Betrieben lebend, ist er im Nahen Osten als Freilandschädling bekannt. Auch in Haushalten tritt er auf, z.B. durch Einschleppung über Tabakwaren, Kleiewürfel, Trockenblumen oder auch Schokolade.

Die Tabakkäfer fliegen zum Licht, aber frisch geschlüpfte Larven sind lichtscheu, hungerfähig bis zu 10 Tagen und wandern über feinste Ritzen oder Undichtigkeiten der Verpackung in das Produkt. Die Lebensdauer der Käfer beträgt bis zu einem Jahr. Je nach Temperaturbedingungen sind bis zu drei Generationen möglich. Bei Temperaturen von unter 10 bzw. über 45°C sterben Larven nach spätestens 4 Tagen.

Woran erkenne ich einen Tabakkäfer-Befall?

  • Käfer und Larven an gepressten Pflanzenerzeugnissen, Saaten und samenartigen Vorräten
  • Kreisförmige Fraß, Fluglöcher im Substrat bzw. Produkt
  • Sichtung fliegender oder toter Käfer an Fenstern

Sie haben einen
Käferbefall entdeckt?

SOFORTHILFE UNTER

0800 / 20 22 13

KOSTENLOS IN GANZ ÖSTERREICH